(

Auf Silber folgt nun Gold ...

24.05.2017

F60 paranoid IPA gewinnt internationale Goldmedaille

Im vergangenen Jahr gewann das Team vom Labieratorium mit seinem aussergewöhlichen Bier, dem F60 paranoid IPA, die Silbermedaille beim Meiningers International Craft Beer Award. 2017 holt das Labieratorium eine der höchsten Craftbeer - Auszeichnungen nach Cottbus. Das F60 paranoid IPA gewinnt die Goldmedaille in der Kategorie India Pale Ale – american style. „Der Wettbewerb selber hat in diesem Jahr um 37 Prozent zugelegt. Es wurden 970 Biere aus 28 Nationen von einer 90-köpfigen Expertenjury begutachtet. Eine Entwicklung, die das Ansehen und die hohe Qualität des Wettbewerbs widerspiegelt, der mittlerweile einer der bedeutendsten und meistbeachtesten Bierwettbewerbe der Welt darstellt. Auf diesem hohen Niveau eine so beachtliche Auszeichnung zu bekommen, macht uns sehr stolz und ist auch Lohn der immensen Arbeit, die wir jeden Tag in den Aufbau der jungen Cottbuser Brauerei stecken,“ sagt Anja Braun, Brandenburgs erste weibliche Biersommeliére und GF der „Labyrinth" Craftbeer Bar. „Darüber hinaus beweist die Goldmedaille auch, dass die Silbermedaille aus dem letzten Jahr kein Zufallstreffer war.“ fügt Olaf Wirths, GF der Labieratorium GmbH

„F60 paranoid IPA“ ist ein bernsteinfarbenes, leicht trübes Ale.  Es entführt für einen Augenblick in die Welt der Zitrusfrüchte, der Kokospalmen und der Sommerfrische und lässt so die Geschmacksknospen eine ungeahnte Vielfalt an Aromen in höchster Dichte erleben. Ein Bier der Superlative, welches dem Genießer andere Wahrnehmungen ermöglicht, andere Dimensionen von Aromenkomplexität.

Nach der Renaissance des „Cottbuser Hell“, der Neuinterpretation des „Burger Schatz“ und dem Aufbau der Brauanlage in der Karl Liebknecht Strasse macht das junge Unternehmen dem Fachterminus – Start Up – alle Ehre. Den frischgebackenen Medaillenträger und 6 seiner Kollegen gibt es frischgezapft vom Fass im „Labyrinth“ am Altmarkt – tägl. von 16.00 Uhr – 24.00 Uhr. Prost!

Bild:
Bild:
Bild:
Bild: