(

Brückenmaßnahmen für Akademiker/-innen mit Migrationshintergrund

21.07.2015

Bild:
Bild:
Bild:
Bild:
Vorschaubild:

(PDF / 359.0 kB)

Vorschaubild:

(PDF / 173.7 kB)

Vorschaubild:

(PDF / 211.7 kB)

Mehr Fachkräfte für die Region: Die BTU Cottbus-Senftenberg qualifiziert Akademiker/-innen aus dem Ingenieurs- und Naturwissenschaftsbereich, die einen ausländischen Abschluss haben, für den regionalen Arbeitsmarkt

IQ Brandenburg - Brücken für Akademiker/-innen

Für Unternehmer:

Benötigen Sie dringend qualifizierte und motivierte Fachkräfte?

Die „Brückenqualifizierung“ des Weiterbildungszentrums der BTU Cottbus-Senftenberg ist für Akademiker und Akademikerinnen (vor allem Ingenieure und Ingenieurinnen)

  • die ihren akademischen Abschluss im Ausland erworben haben und
  • nicht erwerbstätig oder
  • nicht qualifikationsädaquat beschäftigt sind,
  • die in Deutschland arbeiten möchten und
  • deren aktueller Wohnsitz im Land Brandenburg liegt.

Ziel: Integration in den deutschen Arbeitsmarkt

Abschluss: Universitäts-Zertifikat

Start / Ende: 12. Oktober 2015 bis April-Mai 2016 (abhängig von der Teilnahme und der Dauer eines Praktikums)

Die Brückenqualifizierung bietet Ihrem Unternehmen:

1.Fachlich qualifizierte und motivierte Ingenieure und Ingenieurinnen mit

  • universitärer Auffrischung aus dem Ingenieursbereich,
  • universitärer Auffrischung aus dem Management-Bereich,
  • erweiterten Kenntnissen in den Bereichen: Interkulturelle Kommunikation, Rhetorik und Auftreten, Konflikt-Management, Gesprächsführung usw.,
  • umfangreichen nicht-formalen Qualifizierungen (z.B.Erfahrungen in der Projektentwicklung und -durchführung, Übersetzungsarbeiten, Schulungserfahrung von Mitarbeitenden, neueste IT-/Multi-Media-Anwendungen) und
  • hohem Engagement, um die deutsche Sprache zu erlernen und anzuwenden.

2. Kostenfreie Qualifizierungen für Sie und Ihre Beschäftigtenin den Bereichen:

  • Interkulturelles Zusammenkommen
  • Arbeitsplatzbezogenes Lernen
  • Diversity-orientiertes Projektmanagement

Haben Sie Lust, motivierte Fachkräfte während der Qualifizierung in der Universität und während eines Praktikums in Ihrem Unternehmen kennen zu lernen? Haben Sie Lust an diesem innovativen Projekt teilzunehmen? Dann melden Sie sich doch bei dem Weiterbildungszentrum der BTU Cottbus- Senftenberg - rufen Sie an: 0355 – 693049  / -2612 oder schreiben Sie eine E-Mail an: gabriele.weineck@b-tu.de

Kontakt

Ioanna Paloumpa (M.Sc.)
T   +49 (0) 355 69 · 2046
paloumpa@b-tu.de

Gabriele Weineck (Dipl. Soz.Wiss.)
T   +49 (0) 355 69 · 3049
weineck@b-tu.de

Marie Theres Augsten (B.A.)
T   +49 (0) 355 69 · 3027
augsten@b-tu.de

Link

https://www.b-tu.de/weiterbildung/projekte-des-wbz/iq-brandenburg

Für die zukünftigen Arbeitnehmer:

Haben Sie einen im Ausland erworbenen akademischen Abschluss - insbesondere in den Ingenieurswissenschaften, sind aber momentan nicht erwerbstätig oder nicht in Ihrem eigentlichen Beruf beschäftigt? Dann ist die duale und modulare Brückenqualifikation an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus–Senftenberg das Richtige für Sie. Wir frischen Ihre Kenntnisse in den Ingenieurswissenschaften auf und verbessern Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Das Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung“ zielt auf die nachhaltige Verbesserung der Arbeitsmarktintegration von Erwachsenen mit Migrationshintergrund ab. Das Programm wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) gefördert. Partner in der Umsetzung sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Bundesagentur für Arbeit (BA).

Zielgruppe
Personen mit akademischen Abschlüssen aus dem Ausland – insbesondere in den Ingenieurswissenschaften sowie Personen, die trotz ihres ausländischen akademischen Abschlusses
• nicht erwerbstätig sind
• nicht in ihrem eigentlichen Beruf beschäftigt sind.

Ziel
Verbesserung der Arbeitsmarktchancen

Angebote
Die Brückenqualifizierung ist dual (Theorie und Praxis) und besteht aus verschiedenen Modulen.
• Analyse des Qualifizierungsbedarfes
• Universitäre Qualifizierung, d.h. Aktualisierung von Fachkenntnissen, fachpraktischer Unterricht in Laboren und Einrichtungen
• E-Learning / Blended Learning
• Soft-Skill-Training
• Sprachförderung
• Einzelcoaching
• Fachpraktikum im Unternehmen
• Interaktive World Cafés
• Übergangsberatung / -begleitung

Willkommenslotse
Anfangs empfangen und begleiten wir Sie gemeinsam mit dem Akademischen Auslandsamt der BTU Cottbus-Senftenberg. Durch Gespräche mit Ihnen führen wir eine individuelle Qualifizierungseinstufung und Bedarfsermittlung durch.

Interaktive World Cafés u.a. zu folgenden Themen:
• „Interkulturelle Kompetenz: Aufeinander neugierig sein“
• „Fachkräfte willkommen heißen / Willkommenskultur“
• „Wissens- und Technologietransfer“

Übergangslotse
Nach erfolgreichem Abschluss Ihrer Qualifizierung empfangen und begleiten Sie unsere Kooperationspartner auf dem Weg in den Arbeitsmarkt des Landes Brandenburg. Durch sie erhalten Sie Unterstützung sowohl bei der Arbeitssuche als auch bei einer Existenzgründung.

Dauer
½ Jahr / 1 Semester
Start: voraussichtlich Oktober 2015
Ende: Dezember 2018

Abschluss
Nach erfolgreichem Leistungsnachweis erhalten Sie ein Universitätszertifikat.

Kosten
Diese Qualifizierung ist für alle Teilnehmenden kostenlos.

Weiterführende Informationen

Voraussetzungen

Um an der Brückenmaßnahme für Akademiker/-innen teilnehmen zu können, benötigen Sie:

  • einen ausländischen akademischen Abschluss (insbesondere der Ingenieurswissenschaften)
  • gute Deutschkenntnisse
  • keine bildungsadäquate Beschäftigung

Zusammensetzung

Die Qualifizierungsmaßnahme setzt sich aus den folgenden Komponenten zusammen, zu denen jeweils ein breites Auswahlspektrum besteht:

  • Sprache
  • fachspezifische Qualifizierung
  • Managementqualifizierung
  • Soft Skills/EDV

Testen Sie Ihr Sprachniveau schnell und unkompliziert unter  Sprachtest.de oder  hier.

Optional

Praktikum
Im Rahmen der Brückenqualifikation ist ein Praktikum in einem regionalen Unternehmen geplant.

World Café
In angenehmer Atmosphäre werden spezielle Fragen mit Experten, Expertinnen und den Teilnehmenden thematisiert.
Die interaktiven World Cafés finden unter anderem zu den folgenden Themen statt:
"Interkulturelle Kompetenz: Aufeinander neugierig sein"
"Fachkräfte willkommen heißen: Willkommenskultur"
"Wissens- und Technologietransfer"

Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit an unseren Coaching-Angeboten, an regulären Veranstaltungen (Vorlesungen, Seminaren, Übungen) der BTU Cottbus-Senftenberg und an verschiedenen Kulturveranstaltungen teilzunehmen.