(

Wirtschaftsstandort Cottbus

Cottbus ist ein attraktiver Wirtschafts-, Wissenschafts- und Technologiestandort im Süden des Bundeslandes Brandenburg. Mit der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus und der Hochschule Lausitz (FH) verfügt Cottbus über ein erstaunliches Wissenschafts-, Bildungs- und Forschungspotenzial, welches für innovative Unternehmen und Zukunftsbranchen von besonderem Interesse ist. Neben den modernen Wissenschaftseinrichtungen finden Unternehmen hier ein hervorragendes Umfeld vor. Dazu gehören qualifizierte Fachkräfte, überschaubare Kostenstrukturen, sehr gute Infrastrukturen, den direkten Marktzugang zu den ost- und westeuropäischen Märkten, lukrative Förderangebote sowie attraktive Industrie- und Gewerbeflächen für Ihre Unternehmensansiedlung oder -erweiterung. Cottbus ist als Oberzentrum der Lausitz und Zentrum der Energieregion Lausitz eine schnelle und überschaubare Stadt. Ausgestattet mit einer fachbereichsbezogenen Verwaltungsstruktur, vielen Bundes- und Landesbehörden und allen notwendigen Gerichtsbarkeiten sorgt Cottbus für straffe Abläufe, kurze Wege und zügige Genehmigungsverfahren.

Regionaler Wachstumskern Cottbus

Bild:

Cottbus ist der größte Regionale Wachstumskern im Süden der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg. Dies bedeutet, dass Unternehmen, die hier investieren, von den deutschlandweit besten Förderbedingungen profitieren. Für zukunftsträchtige Entscheidungen in den bestehenden Branchenkompetenzen sowie auf den Gebieten Leichtbauwerkstoffe, Dienstleistung/Logistik, Automotive bieten Cottbus und die Region beste Voraussetzungen.

Unter dem Motto "Stärken stärken" hat die Landesregierung Brandenburg im Jahr 2005 fünfzehn so genannte Regionale Wachstumskerne (RWK) bestimmt. Bei den RWK handelt es sich um insgesamt 26 Städte und Gemeinden, die über besondere wirtschaftliche bzw. wissenschaftliche Potenziale verfügen, dazu zählt Cottbus. Die Entwicklung der Stadt wird daher mit ausgewählten Maßnahmen durch die Landesregierung unterstützt.