Herzlich Willkommen bei der EGC Wirtschaftsförderung Cottbus

Willkommen in Cottbus, einer Stadt, die sich im Aufbruch und Wandel befindet, in deren DNA Energie steckt und Dynamik an jeder Ecke spürbar ist. In Cottbus werden Projekte mit vollem Einsatz vorangetrieben – egal, ob von Gründern, Investoren oder bereits etablierten Unternehmen: Cottbus bietet für alle Interessenten Raum.

Wirtschaftsstandort Cottbus

Zusammenkommen ist ein Beginn, zusammenbleiben ist ein Fortschritt, zusammenarbeiten ist ein Erfolg. (Henry Ford)

ATTRAKTIVE GEWERBEFLÄCHEN & IMMOBILIEN

In Cottbus steht Ihnen ein vielfältiges Angebot an Flächen für Industrie und Gewerbe zur Verfügung. Entdecken Sie unser Angebot!

Mehr erfahren

Symboldbild digital City Foto: Torsten Arnold

INVESTIEREN & WACHSEN

Die EGC Wirtschaftsförderung Cottbus unterstützt Investoren, Unternehmen und Gründer gleichermaßen schnell und lösungsorientiert in verschiedenen Bereichen.

Unsere Leistungen

ÜBER UNS

Der zentrale Auftrag der EGC Wirtschaftsfördung Cottbus ist der, die wirtschaftliche Entwicklung der Stadt zukunftsfähig und nachhaltig zu gestalten.

Mehr erfahren

GRÜNDUNGSZENTRUM

Start-ups und Gründer erhalten ab 2021 die Möglichkeit, im Gründungszentrum am Campus der BTU Cottbus-Senftenberg Büros, Werkstätten, Gemeinschafts- und Tagungsräume zu nutzen.

Mehr erfahren

NEUIGKEITEN

Coronavirus: Nicht rückzahlbare Zuschüsse für Agrarbetriebe

Zuschüsse von 9.000 bis 60.000 Euro | Antragsschluss: 31. Mai 2020 | Auszahlung bis: 31. Juli 2020 | Unterstützt werden Unternehmen mit bis zu 100…

Weiterlesen

Coronavirus: die wichtigsten Infos für Unternehmen

laufend aktualisierte Informationen und Unterstützungsmöglichkeiten für Unternehmen (30.3.2020)

Weiterlesen

Kontaktieren Sie uns

* Felder sind Pflichtfelder!

EGC Entwicklungsgesellschaft Cottbus mbH

Am Turm 14
D-03046 Cottbus

Tel.: +49 (0)355 729913-0

Gefördert aus Mitteln des Bundes und des Landes Brandenburg im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe: „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur” – GRW Infrastruktur
Nach oben